Durch den natürlichen Alterungsprozess kommt es zu Falten und erschlafften Hautpartien im Gesicht. Der Gesichtsausdruck wirkt dadurch müde und traurig, obwohl viele sich eigentlich nicht so fühlen. Die erschlaffende Muskulatur des Unterhautgewebes sorgt für ein Herabsinken der Wangenpartie. Auch Kinn und Hals verlieren die Konturen, die Haut hängt schlaff herab. Dies lässt Sie älter aussehen, als Sie eigentlich sind.

Zunächst können die Veränderungen durch konservative Möglichkeiten wie Faltenunterspritzungen und Botox noch kaschiert werden. Doch ab einem gewissen Grad der Hauterschlaffung reichen diese Maßnahmen nicht mehr aus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hautstraffung durch Facelift

Ein Facelift in München kann dann abgesunkene Augenbrauen und erschlaffte Wangen- und Halspartien straffen. Sie sehen wieder deutlich jünger aus. Das Facelift ist die ideale Behandlung für tiefe Nasolabialfalten, Marionettenfalten, Hamsterbäckchen und zur Betonung der Unterkieferkontur. Das Ergebnis hält in der Regel jahrelang (ca. 10 bis 15 Jahre).

Bei einem modernen Facelift wird der entstandene Hautüberschuss korrigiert, um wieder ein frischeres Aussehen zu bewirken. Dr. Allan A. Allan in München, als erfahrenem Plastischen Chirurgen, ist es wichtig, dass kein maskenhaftes Aussehen durch unnatürliche Straffheit entsteht. Ihr Erscheinungsbild soll verjüngt werden, die natürlichen Gesichtszüge und Mimik aber erhalten bleiben.

Gern spricht er mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch in seiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München über Ihre individuellen Wünsche. In dem Beratungsgespräch können die gewünschten Resultate besprochen und das für Sie geeignete Verfahren ausgewählt werden.

Facelift Stirn
Stirn
Facelift Mittelgesicht
Mittelgesicht
Facelift Wangen
Wangen
Facelift Hals
Hals

Für wen ist der Eingriff sinnvoll – Facelift München?

Die Geschwindigkeit der Hautalterung hält stark von der familiären Veranlagung ab. Doch auch eine aktive Mimik, UV-Belastung der Haut durch die Sonne, Rauchen und die persönliche Lebensführung beschleunigen die Alterung der Haut. Hat die Hautstruktur deutlich an Spannkraft und Festigkeit verloren, kann ein Facelift sinnvoll sein.

Oft wirkt das Gesicht durch das Absacken des Fettgewebes müde, traurig und fremd. Eine tiefe Faltenbildung kann den unerwünschten Eindruck noch verstärken. Andere Menschen nehmen Sie falsch wahr, beruflich und privat kann dies falsche Assoziationen auslösen. Zudem lässt der Blick in den Spiegel das Selbstwertgefühl zusätzlich sinken und wird immer mehr vermieden.

Sind Sie mit Ihrem Aussehen zunehmend unzufrieden, kann ein Facelift in München dieses verbessern und wieder verjüngen. Bei manchen Menschen kann ein Facelift schon mit 50 Jahren sinnvoll sein, bei anderen Menschen erst später. Dr. Allan berät Sie gern zu den Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall.

Hautalterung 35 Jahre
Hautalterung 35 Jahre
Hautalterung 45 Jahre
Hautalterung 45 Jahre
Hautalterung 55 Jahre
Hautalterung 55 Jahre

Wie funktioniert ein Facelift?

Das Facelift richtet sich danach, welche Veränderungen Sie persönlich wünschen. Es kann in der mittleren und unteren Gesichtsregion sowie am Hals angewendet werden. Heutzutage wird hierbei nicht nur die Haut gestrafft, was früher häufig zu einem maskenhaften Erscheinungsbild führte. Bei der sogenannten SMAS-Technik (auch SMAS-Facelifting genannt) werden auch tiefere Strukturen wie Muskulatur und Fettpolster der Wangen wieder an ihren Ursprungsort verlagert. Das Lifting kann mit weiteren ästhetischen Eingriffen kombiniert werden, wie z. B. einer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin sowie auch einer Lidplastik.

Dr. Allan setzt je nach Operationsbereich beim Facelift in München verschiedene Schnitttechniken ein. Bei anderen Gesichtsteilen und am Hals beginnt die Schnittführung an der Schläfe und verläuft vor dem Ohr entlang bis zum Haaransatz und hinter dem Ohr versteckt in die Haare hinein. Die Narben sind später kaum sichtbar, da sie sich am natürlichen Übergang zum Haaransatz befinden.
Vor dem eigentlichen OP-Termin findet ein Beratungsgespräch statt, in dem wir das gewünschte Resultat besprechen und Risiken abklären können. Es erfolgt dabei eine genaue Analyse Ihres Gesichtes und eine Fotodokumentation.

Was muss ich nach einem Facelift beachten?

Facelift MünchenIn den ersten Tagen nach dem Facelift treten Schwellungen und Blutergüsse auf. Es kann zu einem leichten Spannungsgefühl und leichten Schmerzen kommen. Der erste Fadenzug erfolgt nach einer Woche. Nach ca. zwei Wochen ist man gesellschaftsfähig, diese Erholungsphase sollten Sie einplanen. Danach ist auch der Einsatz von Make-up zur Narbenüberdeckung ohne Bedenken möglich.

Nach drei bis vier Wochen können Sie wieder vollständig am gesellschaftlichen und beruflichen Leben teilnehmen. Direktes Sonnenlicht, Solarium, Sauna und Sport sollten Sie nach dem Facelift in München für vier Wochen meiden. Die Haut sollte bei Sonnenbädern in den ersten sechs Monaten nach dem Facelift mit einer Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor (Sun Blocker) geschützt werden, um ein Nachdunkeln der Narbenverläufe zu verhindern.

Informationen zur Facelift OP in München

Dr. Allan A. Allan richtet sich bei der Facelift OP nach Ihren Wünschen. Vorab sprechen wir in einem Beratungsgespräch ausführlich darüber. Bei der Facelift-Operation wird schlaffes Hautgewebe gestrafft, überschüssige und mögliche Fettpölsterchen werden entfernt und neu positioniert. Hierbei wird entlang des Ohransatzes ein Hautschnitt gesetzt, um das überschüssige Gewebe zu entfernen. Ein natürliches Endergebnis ist Dr. Allans Ziel. Je nach Umfang der Veränderungen erfolgt die Auswahl der Operationstechnik. Das Facelift wird unter Vollnarkose vorgenommen. Der Eingriff dauert ca. drei bis fünf Stunden. Eine Übernachtung ist erforderlich, um die postoperativen Wunden optimal zu versorgen. Nach ca. zwei Wochen können Sie Ihren Alltag wie gewohnt wieder aufnehmen.

Risiken einer Facelift Operation

Wie jeder operativer Eingriff bringt eine Facelift Operation mögliche Risiken mit sich. Da Dr. Allan ein erfahrener Plastischer Chirurg ist, können diese minimiert werden. Mögliche Komplikationen sind z. B. Sensibilitätsstörungen der Haut, Nervenverletzungen oder Infektionen. Infektionen können zu Wundheilungsstörungen führen. Mit Fachkompetenz und langjähriger Erfahrung halten wir die Risiken so gering wie möglich. Das endgültige Ergebnis des Facelifts ist meist erst nach einigen Monaten sichtbar.

Die Vorteile eines Facelifts in München

Sie sollten bei einer ästhetisch-plastischen Behandlung auf die Wahl des richtigen Arztes achten. Ein Facelift sollte nur ein erfahrener Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie vornehmen. Bei Dr. Allan A. Allan sind Sie in guten Händen. Er bietet Ihnen eine ehrliche, individuelle Beratung. Ziel sind natürliche Resultate, die zu Ihnen persönlich passen. Viele Patienten möchten gern im Gesicht rund zehn Jahre jünger wirken. Das kann durch ein Facelift erreicht werden. Ihr Gesicht wirkt jugendlicher, ohne maskenhaft zu sein. Sie sehen langfristig jünger aus – dies steigert die Zufriedenheit und das Selbstvertrauen.

Kurzinformationen zum Facelift in München

Dauer
300min

Schmerzen
gering

Narben
ja, unauffällig

Aufenthalt
24 h

Verband
ja

Arbeiten
nach 10 Tagen

Ausgehen
nach 10 Tagen

Sport
nach 6 Wochen

FAQ Facelift München

Für wen ist eine Facelift Operation geeignet?

Im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses wird das Bindegewebe schlaffer und die Gesichtshaut sackt herunter und bildet Falten. Die Gesichtskonturen verwischen. Das Facelift kann die Gesichtshaut und das darunterliegende Bindegewerbe straffen. Die Haut erscheint dann glatter und faltenfreier, die Konturen sind wieder deutlicher zu erkennen. Die OP ist daher für Menschen geeignet, die jünger aussehen möchten, bei denen konservative Maßnahmen wie z. B. Hyaluronsäure-Unterspritzungen aber nicht mehr ausreichend wirken.

Wie lang dauert eine Facelift OP?

Die Dauer der Operation ist abhängig von dem Umfang der geplanten Veränderungen und der individuellen, altersbedingten Gegebenheiten. Die Facelift Operation dauert je nach Vorgehensweise ca. drei bis fünf Stunden. Hierbei handelt es sich dann um größere Korrekturen des Mittelgesichtes und des Halses. Kleinere Korrekturen wie das Straffen einzelner Gesichtspartien brauchen weniger Zeit.

Wird das Facelift in Vollnarkose durchgeführt?

Großflächige Korrekturen wie bei einem operativen Facelift werden in Vollnarkose durchgeführt. Kleinere Eingriffe und Veränderungen können auch mit lokaler Betäubung oder Dämmerschlaf vorgenommen werden. Wir besprechen die Möglichkeiten ausführlich vor der Operation.

Was sollte ich vor dem Facelifting beachten?

Sie sollten vor dem Eingriff in gesunder Verfassung sein. 14 Tage vor der Operation sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen, die Acetylsalicylsäure enthalten wie z. B. Aspirin Und Globuli enthaltend Arnika, um das Risiko für postoperative Nachblutungen zu minimieren. Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein, sollten Sie dies Dr. Allan unbedingt mitteilen. Informieren Sie ihn bitte ebenfalls über vorhandene Krankheiten. Der Konsum von Alkohol und Nikotin sollte vor dem Facelift auf ein Minimum reduziert werden.

Wie lange muss ich nach einer Facelift Operation in der Klinik bleiben?

Die Dauer des Klinikaufenthalts ist abhängig vom Umfang der Veränderungen. Kleinere Eingriffe kann Dr. Allan ambulant durchführen. Für ein komplettes Facelift unter Vollnarkose ist in der Regel eine Übernachtung in der Klinik notwendig. So kann eine optimale postoperative Versorgung gewährleistet werden.

Wann bin ich nach der Facelift OP wieder voll einsatzfähig?

Die Schon- und Ausfallzeiten unterscheiden sich je nach Person und Verlauf der Behandlung. Schwellungen und Blutergüsse bilden sich schnell zurück. Sie sollten in der Regel eine Schonzeit von ca. 14 Tagen einplanen. Danach sind Sie wieder gesellschaftsfähig. Leichtere berufliche Tätigkeiten können nach ca. einer Woche wieder aufgenommen werden. Körperliche Anstrengungen und Sport sollten Sie für ca. 4 Wochen meiden.

Wann kann ich wieder Sonnenbaden?

Sie sollten sich in den ersten Wochen nicht stärkerer Sonneneinstrahlung aussetzen. In den ersten Monaten nach der OP ist zudem ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor sinnvoll, um ein Nachdunkeln der Narbenverläufe zu verhindern.

Behalte ich nach dem Facelift sichtbare Narben zurück?

Dank der unauffälligen Schnittführung liegen die Narben im verborgenen Bereich, da sie sich am natürlichen Übergang zum Haaransatz befinden. Sie sind nur kurz nach der Operation sichtbar. Im Laufe der Zeit bilden sie sich zurück und sind kaum noch zu erkennen.

Wie lang hält das Ergebnis einer Facelift OP?

In der Regel hält das Ergebnis des Faceliftings 10 bis 15 Jahre an. Sie sehen dann ca. 10 Jahre jünger aus. Das Facelift kann aber nicht die Qualität des Bindegewebes beeinflussen. Haut und Gewebe altern auch nach der OP weiter. Deshalb kann es mit der Zeit erneut zu Falten und erschlafften Hautpartien kommen.

Kann ein Facelift wiederholt werden?

Im Prinzip kann ein Facelift wiederholt werden. Dies ist aber im individuellen Fall zu entscheiden und unter anderem abhängig von der Gewebebeschaffenheit.

Wann können die Haare nach dem Facelift wieder gewaschen werden?

Die Haare können Sie am darauffolgenden Tag wieder waschen. Sie sollten aber ausgedehnte Kopfbewegungen vermeiden. Unter Umständen ist es sinnvoll, sich beim Haarewaschen helfen zu lassen. Die Narben sollten nicht einweichen.

Wie hoch sind die Kosten eines Facelifts in München?

Die Kosten hängen von der gewünschten Methode ab. Je aufwendiger und zeitintensiver der Eingriff, umso höher sind die Behandlungskosten. Dr. Allan erstellt Ihnen nach dem Beratungsgespräch und eventuellen Voruntersuchungen gern einen unverbindlichen Kostenvoranschlag. Erfolgt das Facelifting aus ästhetischen Gründen, tragen die Krankenkassen die Kosten für den Eingriff nicht.